Individuelle Förderung – Inklusive Schule

Wir unterrichten, erziehen und betreuen Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht und im Hort.

IMAGE(/sites/default/files/bilder-pool/pp/individuelle-foerderung/fmg_inklusion.png)

Die Franz-Marc-Grundschule unterrichtet, erzieht und betreut seit Jahren Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht und im Hort.

Die integrative Förderung erfolgt:

  • im gemeinsamen Unterricht innerhalb der Klasse durch den zusätzlichen Einsatz von Lehrkräften;
  • in temporären Fördergruppen im Bereich der Schulanfangsphase (z.B. in den Bereichen mathematische Fähigkeiten, Motorik, Konzentration, Sprache);
  • in temporären Fördergruppen in den Klassenstufen 4–6 (z.B. in den Bereichen Dyskalkulie, LRS und Verhaltenstraining nach dem Modell »Ich schaff's«);
  • und in der Gewährung eines Nachteilsausgleichs in notwendigen Bereichen.

Zur Qualitätssicherung der integrativen Arbeit wurde eine Fachkonferenz Integration gebildet, die durch eine Sonderpädagogin geleitet wird.

Im Zuge der UN-Behindertenrechtskonvention sind alle Bildungs-Einrichtungen in Deutschland aufgerufen, den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderungen zur Regel werden zu lassen. Wir haben uns in diesem Sinne auf den Weg gemacht, organisieren Fortbildungen für das Kollegium und entwickeln Konzepte für eine kindgerechte Rhythmisierung des Schulalltages verbunden, mit einer optimierten Raumgestaltung.

Entwicklung braucht Zeit! Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht immer das Wohl jedes einzelnen Schülers, der unsere Schule besucht und unsere Verantwortung für seine Entwicklung.

Besuche seit dem Schuljahr 2007/2008: